Wachstum in der Feuerfestindustrie

Es wird erwartet, dass die weltweite Produktion von Feuerfestmaterialien bis 2020 55 Millionen Tonnen betragen wird. Das Wachstum der Endverbraucherindustrien und die steigende Nachfrage nach Hochleistungsöfen haben den Weltmarkt vorangetrieben. Zu den wichtigsten Endverbraucher Industrien für Feuerfestmaterialien gehören Eisen und Stahl, Nicht Eisen Metalle, nichtmetallische Mineralien und nichtmetallische Materialien wie Glas. Aufgrund der steigenden Anlageneffizienz ist jedoch der Gesamtverbrauch an Feuerfestmaterialien gesunken.

Die Expansionen der Eisen- und Stahlunternehmen im Hinblick auf die Akquisition neuer Rohstoff Standorte und die zunehmende Anzahl von Verarbeitungsanlagen stellen neue Anforderungen an den Feuerfestmarkt. Eisen- und Stahlindustrie ist der größte Endverbraucher für Feuerfestmaterialien und macht 2013 rund 75% des Gesamtmarktes aus. Der Verbrauch von Feuerfestmaterialien pro Tonne verarbeiteten Metalls variiert von Land zu Land. Zum Beispiel verbraucht Japan etwa 10 kg feuerfeste Materialien pro Tonne Stahl, während der Verbrauch in China mit 23 kg / Tonne viel höher ist.

Der globale Glasmarkt wächst aufgrund der steigenden Nachfrage aus dem Bau- und Unternehmenssektor schnell. Dies wird voraussichtlich Wachstumschancen in der Feuerfestindustrie bieten.

Feuerfeststoffe nach Typ
Die Herstellung von Feuerfestmaterialien erfolgt grundsätzlich in zwei Kategorien: Ziegel und Formen und monolithisch. Ziegel und Formen bildeten 2013 nach Formart das größte Segment für Feuerfestmaterialien. Es wird jedoch erwartet, dass das monolithische Segment von 2014 bis 2020 schneller wachsen wird.

In Bezug auf die Materialart lassen sich feuerfeste Materialien in Ton und Nanoclay einteilen. Clay ist das größte und am schnellsten wachsende Segment im Feuerfestmarkt. Die Feuerfestindustrie hat in den letzten Jahren ernsthafte Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten durchgeführt, einschließlich der Entwicklung einer neuen Generation von Feuerfestmaterialien, die als Öko-Feuerfestmaterialien bezeichnet werden. Diese Arten von Feuerfestmaterialien werden in Öfen für alternative Energieerzeugung verwendet, einschließlich Sonnen-, Wind-, Gezeiten-, Geothermie-, Wasserstoff-, Kern- und Biomasseerzeugung.

Feuerfest nach Region
Asien-Pazifik war 2013 der größte Markt für feuerfeste Materialien, gefolgt von Europa. China war 2013 der größte Hersteller und Abnehmer von Feuerfestmaterialien in Asien-Pazifik. China ist auch einer der größten Anbieter von feuerfesten Rohstoffen, einschließlich feuerfester Bauxit, Magnesia, Graphit, braunem Aluminiumoxid und Siliciumcarbid. Die hohe Infrastrukturentwicklung und die wachsende Nachfrage nach Konsumgütern (z. B. Autos) in dem Land erhöhen die Nachfrage nach Eisen und Stahl und führen zu einem Wachstum auf dem Feuerfestmarkt.

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist freiwillig.

Ordentliches Mitglied können Unternehmen der Feuerfest-Industrie werden, die in der Bundesrepublik Deutschland ihren Sitz oder eine Betriebsstätte haben.

Feuerfest-Unternehmen mit Sitz oder einer Betriebsstätte außerhalb Deutschlands können außerordentliche Mitglieder ohne Stimmrecht werden.

Unternehmen, die nicht unmittelbar feuerfeste Erzeugnisse herstellen, aber ein Interesse an einer Mitarbeit im Verband haben und die gemeinsamen fach wirtschaftlichen Belange wahren und fördern, können assoziierte Mitglieder ohne Stimmrecht werden.

Über die Aufnahme entscheidet abschließend der Vorstand.

Gute Gründe für Ihre Mitgliedschaft:

  • Sie sind Mitglied einer Gemeinschaft Ihrer Branche.
  • Ihnen stehen Informationen offen, die Sie sonst kaum erhalten würden.
  • Sie haben Zugang zu Projekten, Forschung und erweitertem Know-how.
  • Was der Einzelne nicht kann, gelingt in der Gemeinschaft.
  • Sie können aktiv an der Gestaltung Ihrer Zukunft mitwirken – von der Normung bis zur Gesetzgebung.
  • Sie können am gemeinsam errungenen Fortschritt partizipieren.

Die Forschungsgemeinschaft Feuerfest e.V.

Aufgabe der Forschungsgemeinschaft ist die Schaffung und Verbreitung wissenschaftlicher Grundlagen für die Weiterentwicklung der Technik feuerfester Erzeugnisse, wie es in der Satzung heißt. Dieser Satzungszweck wird verwirklicht durch die Beschaffung von Mitteln zur Finanzierung von Forschungsvorhaben.

Die Forschungsgemeinschaft Feuerfest e.V. ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) in Köln.